Balou NOTFALL


Größer (aufs Bild klicken)

Balou braucht dringend IHRE Hilfe!

Balou haben wir vor 3 Jahren von einem anderen Verein übernommen. Der charmante Rüde hatte 2018 einen Bandscheibenvorfall, der operiert werden musste. Die Reha-Zeit war natürlich im Tierheim schwer umzusetzen, da Balou regelmäßig kontrolliert in Bewegung bleiben musste. Doch im Teamwork mit seiner Gassigeherin, unserer Trainerin und den Hundepfleger/innen haben wir es, so gut es uns möglich war, gemeistert. Balou konnte wieder besser laufen und durfte wieder Kontakt zu Artgenossen haben, was für einen Langzeit-Insassen eines Tierheims eine deutliche Steigerung der Lebensqualität bedeutet.

Jetzt der Schock: Balou lief auf einmal wieder deutlich schlechter und zeigte wieder alte Verhaltensweisen. Die Diagnose: Erneuter Bandscheibenvorfall plus mit Flüssigkeit gefüllte Aussackungen an der Wirbelsäule! Nach Rücksprache mit der behandelnden Tierklinik war klar, dass Balou, wenn er nicht operiert wird, in den nächsten Wochen erlöst werden muss. Balous Pfleger, die Tierheimleitung, unsere Hundetrainerin, seine Gassigeherin sowie unsere Tierärzte – wir alle haben uns zusammengesetzt und versucht, einen Plan zu entwerfen, wie die Zeit (die 6 Monate nach der OP, aber auch die gesamte Zeit, die Balou noch im Tierheim verbringen wird) gemeistert werden kann.

Leider sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass wir im Tierheim nicht genug leisten können, damit Balous Leben lebenswert bleibt. Er darf nicht mehr in der Anlage stehen, da dies zu stressig für den Burschen ist. Er wird nach erfolgreicher OP zwar Gassi gehen können, aber eben im optimalsten Fall nur 5 kleine Runden am Tag.

Doch Balou, der trotz seiner "Behinderung" ein lebenslustiger und fröhlicher Kerl ist, will noch nicht sterben und soll es auch nicht!

Deshalb suchen wir dringend eine Pflegestelle für ihn.

Was sind die Voraussetzungen für eine Pflegestelle:

- Haus oder Wohnung ohne Treppen, im idealen Fall eine Wiese vor der Haustür

- keine kleinen Kinder oder Tiere im Haushalt

- Hundeerfahrung bzw. Erfahrung mit territorialen Hunden

- Bereitschaft, Balou währen der OP-Phase und Reha-Zeit intensiv zu betreuen

Dafür bekommen Sie einen treuen Begleiter, der nichts möchte, außer ein bisschen "rumzudümpeln" und einen Menschen an seiner Seite zu haben.

Die Kosten für die Operation, die Nachsorge sowie für die Physiotherapie übernimmt der Tierschutzverein!

Hier sind wir natürlich für Spenden sehr dankbar, denn die Kosten werden sich insgesamt auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Wenn Sie sich jetzt vorstellen können, Balou die Möglichkeit einer Pflegestelle zu bieten, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Balou wartet auf Sie!

Tiervermittlung